Handballer erfüllen Favoritenrolle

Erstellt von Silke Meyer, On-Digital vom 23.11.2017 | |   Verein

Aurich. Erwartungsgemäß, aber in dieser Höhe nicht unbedingt vorhersehbar, haben die JMSG Handballer des MTV/OHV Aurich am vergangenen Sonntag einen hohen 43:27-Sieg gegen den TV Georgsmarienhütte eingefahren.

Im Spiel gegen überforderte Gastgeber aus dem Osnabrücker Umland waren die Auricher zunächst etwas müde von der Anreise. Deshalb stand es nach zehn Minuten noch 4:4-Unentschieden. Mitte der ersten Halbzeit setzte aber die torhungrige und engagierte Mannschaft ein sportliches Statement: Zur Pause führten die Nachwuchs-Handballer mit 20:9. 

Die Gegenwehr der Gastgeber zu Beginn der zweiten Halbzeit war nur ein kurzes Strohfeuer. Der Auricher Renke Gronau trug sich mehrfach mit Augenmaß und gekonnten Hebern über den Kopf des Torhüters in das Spielprotokoll ein. Das Auricher Trainerteam konnte es sich sogar leisten, den jüngeren mitgereisten Nachwuchshandballern aus der B-Jugend, die am Vortag bereits im Einsatz waren, die Verantwortung auf dem Spielfeld zu überlassen. Es wurden verschiedene erfolgreiche Angriffsvariationen und freie Würfe ausprobiert. Bemerkenswert, weil selten: Es gab keinerlei Zeitstrafen in dieser über weite Strecken friedfertigen Partie. Am 10. Dezember sehen sich beide Mannschaften zum Rückspiel in Aurich wieder. 

 

OHV/MTV Aurich: Bokker, R. Gronau (10 Tore), N. Gronau (3), Dalügge (1), Maaß, Stelte (6), Toma (6), Lokers (1), Siebrecht (1), Wark (3), Tuinmann (12). 

Zurück