OHV A-Jugend gewinnt in Schaumburg

Erstellt von Marten Jungvogel | |   A-Jugend

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie trat der OHV am vergangenen Sonntag die längste Reise der Oberliga zur bisher unbekannten Mannschaft der Schaumburger HSG, die die Ostfriesen in einem Nachbardorf von Bad Nenndorf an der A2 zu Gast hatte.

Die erste Halbzeit gestaltete sich als sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten ein hohes Tempo und wussten sowohl im Angriff als auch in der Abwehr zu gefallen. In den ersten neun Minuten konnte sich der OHV auf 3:7 absetzen. Der Trainer der HSG reagierte mit einer Auszeit und stellte seine Mannschaft neu ein. Daraufhin schlichen sich Fehler in das Auricher Spiel ein, die sofort durch Gegenstöße bestraft wurden. So konnten die Gastgeber in der 15. Minute durch ihren besten Schützen Niklas Knüttel, mit insgesamt 11 Treffern treffsicherster Schaumburger, zum 8:8 ausgleichen. Im Folgenden kam es zu einem offenen Schlagabtausch beider Mannschaften in dem sich keiner absetzen konnte. Als die Gastgeber in der 28. Minute (13:14) eine zwei Minuten Strafe hinnehmen mussten, wechselten sie den Torwart für einen zusätzlichen Spieler aus. Aurich wusste hiermit umzugehen. Sie erarbeiten sich in den folgenden zwei Angriffen der Gegner den Ball und konnten so zur Halbzeit das 13:16 erzielen.


Die zweite Halbzeit verlief zunächst ähnlich ausgeglichen, wie die erste Halbzeit. So stand es in der 42. Minute 20:21. Nun kam es aber zu einem Bruch im Angriffspiel der HSG. Das Tempo aus den ersten 40 Minuten konnte nicht mehr gehalten werden, woraufhin die Schaumburger mehrere Fehler produzierten, die der OHV sofort auszunutzen wusste. Besonders das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter de Wolf und dem stark aufspielenden Jonas Wark im Angriff mit 12 Treffern funktionierte nun prächtig. So konnten sich die Ostfriesen bis zur 53. Minute auf 21:33 absetzen. Die letzten sieben Minuten verkürzte die HSG nochmal zum Endstand von 27:33.


Trainer Sergej Toma war zufrieden mit der Leistung seiner Jungs und als Belohnung gab es die bei einem Sieg versprochene Fahrt zum nahegelegenen Fast-Food Restaurant. Dennoch kündigte er aber auch an, dass diese Saison aus beruflichen Gründen seine letzte sein wird. Die Mannschaft möchte diese nun natürlich zu einer sehr erfolgreichen letzten Saison ihres Trainers gestalten. Dies gilt es am nächsten Sonnabend, den 8. Februar, erneut gegen die Schaumburger Mannschaft in der Ellernfeldhalle um 13:00 Uhr unter Beweis zu stellen. Man hofft auf Unterstützung durch zahlreiche Zuschauer, denn die HSG reist mit einem Bus nach Aurich an.


Für den OHV spielten:

Steffen Debelts (TW), Enno de Wolf (TW), Marten Jungvogel (TW)

Jonas Lohner (4), Simon Stoehr (5/1 7m), Andreas Rohden (1), Jonas Nowak, Hauke Dannholz (2), Renke Steen (2), Jonas Wark (12/4 7m), Jan-Ole Lokers (4), Yanek Densow (3), Meeno Reshöft


Text: Marten Jungvogel

Zurück
Archivfoto