Zum Hauptinhalt springen

OHV-Spiele gibt es für 4,50 Euro im Livestream

Erstellt von Ostfriesen-Zeitung: SPS | |   1. Herren

Drittligisten müssen alle Partien filmen / Klubs werden an Einnahmen beteiligt

 

Wer den OHV Aurich künftig live sehen will, der kann das auch auf dem heimischen Sofa, im Bürostuhl oder am Küchentisch machen: Fast alle Partien der 3. Handball-Liga sollen live im Internet zu sehen sein. Ein Spiel-Ticket kostet dann 4,50 Euro.

 

Die Vereine sollen daran minimal beteiligt werden. Zusätzlich haben die Zuschauer die Möglichkeit zu entscheiden, welcher an der Begegnung beteiligte Verein die Gebühr des Nutzers erhalten soll. Die Fans können „ihren“ Verein somit indirekt finanziell unterstützen. Wie hoch der Anteil ist, ist noch nicht bekannt.

 

Bei Auswärtsspielen könnte dies Modell für OHV-Fans interessant sein, da Auswärtsfans noch nicht erlaubt sind. Zu den Heimspielen darf Aurich maximal 700 Zuschauern Eintritt gewähren.

 

In Kooperation ermöglichen dies laut Mitteilung des Deutschen Handballbundes (DHB) das Internetportal Sportdeutschland.TV, wo die fast 1.000 Spiele der vier bundesweiten Drittliga-Staffeln zu sehen sein werden. Allerdings ist der DHB und der Dienstleister auf die Hilfe der Vereine angewiesen. „Das technische Equipment wird uns gestellt, einen Kameramann und ein Kommentator muss der Verein stellen“, erklärt Aurichs Teammanager Ewald Meyer. Die Klubs können zwei Partien auf einen Kommentator verzichten – bis dahin muss jemand gefunden sein.

 

DOSB New Media GmbH – Besitzer von Sportdeutschland.TV – hat für die kommenden drei Spielzeiten das exklusive Liverecht der 3. Handball-Liga erhalten. Für 4,50 Euro pro Spiel können Interessierte künftig über die Plattformen Sportdeutschland.TV und Handball-Deutschland.TV sowie dhb.de/Livestreams und die Websites der Vereine die Partien sehen.

 

 

Zurück