Zum Hauptinhalt springen

OHV darf sogar auf einen Erstligisten hoffen

Erstellt von Ostfriesische Nachrichten: Silke Meyer | |   1. Herren

Auricher Drittliga-Handballer haben in der ersten DHB-Pokalrunde auf jeden Fall Heimrecht / Auslosung Dienstag live im Internet

AURICH Handball-Drittligist OHV Aurich blickt gespannt auf Dienstag, 20. Juli. Dann werden die Begegnungen der ersten Pokalrunde auf DHB-Ebene ausgelost. Die Auricher sind einer von zehn Drittligisten, die sich dafür qualifiziert haben.

 

Fest steht bereits, dass die Auricher ein Heimspiel haben werden. Und vielleicht können sie in der Sparkassen-Arena sogar einen Top-Club aus der Bundesliga empfangen. Denn mit dem Handball Sport Verein Hamburg und dem TuS Nettelstedt-Lübbecke sind zwei Aufsteiger ins Handball-Oberhaus mit im Lostopf, die vergangene Saison noch in der 2. Bundesliga angetreten sind. Die vergangene Saison ist maßgebend für die Einteilung der Mannschaften in die Lostöpfe.

 

Sollte dem OHV keine der beiden Mannschaften zugelost werden, dann trifft er auf jeden Fall auf einen aktuellen Zweitligisten. Im Lostopf: VfL Gummersbach, HC Elbflorenz 2006, EHV Aue, TV Großwallstadt, TSV Bayer Dormagen, SG BBM Bietigheim, ASV Hamm-Westfalen, VfL Lübeck-Schwartau, ThSV Eisenach, DJK Rimpar Wölfe, TV 05/07 Hüttenberg, TuS Ferndorf.

 

Die Begegnungen werden am Dienstag ab elf Uhr in der Kölner HBL-Geschäftsstelle unter Aufsicht von HBL-Spielleiter Andreas Wäschenbach und Jutta Ehrmann-Wolf ausgelost und live auf Facebook, Youtube und sportdeutschland.tv übertragen. Die erste Pokalrunde wird am 28./29. August ausgetragen. sm

Zurück