Zum Hauptinhalt springen

Wieder einmal das Beste aus der Situation machen

Erstellt von Silke Meyer, ON v. 02.09.2011 |

Handball, Weser-Ems-Liga: Kader des OHV II auf Papier groß
sm Aurich. „Das Beste aus der Situation zu machen“, hieß es in der vergangenen Saison immer wieder für den Trainer der Mannschaft des OHV Aurich II, Sergej Toma. Das ist auch für die kommenden Spielserie, nach dem Abstieg aus der Landes- in die Weser-Ems-Liga, seine Devise. Denn an der personellen Ausgangslage hat sich wenig geändert. Auf dem Papier ist der Kader groß genug. Und doch hat Toma Probleme.
Seit dem 25. Juli bereitet er die Mannschaft, die zusammen mit der A-Jugend trainiert, auf die Saison vor. Montags ist Krafttraining im Sportcentrum Crocodiles angesetzt, Dienstags und Donnerstags geht es in die Halle. Hat die Saison begonnen, wird Toma die Übungseinheiten auf zwei reduzieren.
Bislang hielt sich die Beteiligung jedoch in Grenzen. Das Amt abzugeben war für Toma, der jetzt in seinem zweiten Jahr für das Team verantwortlich zeichnet, aber kein Thema. Auch nicht, als am Ende der vergangenen Saison der Abstieg stand. Es war der zweite in Folge für die Mannschaft: „Ich habe immer noch Lust weiterzumachen. Ich bin nicht der Typ, der schnell aufgibt.“ Wichtig ist für ihn erst einmal, dass die Spieler wieder Spaß am Handball haben. „Und die, die trainiert haben, sind auch mit Eifer dabei“, sagt Toma. Ein Großteil der Spieler, die in der vergangenen Saison zur Mannschaft gehörten, ist auch weiter dabei. Einige sind zurückkgekehrt, die bereits in der Jugend für den OHV gespielt haben, wie Mario Menssen oder Torwart Maurice Krämer, der aus Leer kommt. Zurück im Team ist auch der ehemalige Erste-Mannschaft-Spieler Bastian Wehmeyer, der in der vergangenen Saison einige Spiele für den MTV Aurich bestritt. Benjamin Anders ist nach überstandener Knöchelverletzung und monatelanger Zwangspause wieder ins Training eingestiegen.
Mit Jannes Hertlein und Eduard Arndt hat Toma zwei Spieler im Kader, die auf Abruf für die erste Mannschaft bereit stehen, wenn nötig.
Routinier Detlef Peters, der in der vergangenen Saison schon eingesprungen ist, hat auch für diese Serie angekündigt, zumindest in Heimspielen zur Verfügung zu stehen.
Mit Marc Schiefelbein ist ein A-Jugendlicher des OHV für die Männermannschaft neu spielberechtigt.
Am Wochenende stehen zwar die ersten Spiele auf dem Programm. Die Mannschaft des OHV Aurich II ist aber noch nicht dabei. Sie steigt erst am nächsten Samstag ein. Mit einem Heimspiel gegen die SG STV/VfL Wilhelmshaven.

 

Nächstes Heimspiel

OHV Heimspiele


Sa. 07.12.19 Ellernfeld

13:30Uhr
C3-Jugend
gg.
TUS Norderney

17:00Uhr
OHV Herren II
gg.
SG Neuenhaus/Uelsen



So. 08.12.19 Ellernfeld

13:00 Uhr
A-Jugend
gg.
Grüppenb./Bookholzb.

Alle Spiele auch in der OHV-APP